Aktuelles Das Lehrschwimmbecken Unsere Initiative

Ansprechpartner Sponsoren


Öffnungszeiten   |  Preise   |  Anfahrt



 

2013

 

Der kommenden Pfützen-Saison steht nichts im Wege

Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. setzt auf innovative Ideen

Lage-Waddenhausen.

Der Sommer 2012 hat der Kinder- und Jugendinitiative (KiJu) einen neuen Besucherrekord beschert.

1.500 Badegäste haben sich an 33 Tagen in Lippes kleinstem Freibad, der Waddenhauser „Pfütze“, getummelt. „Das ist eine Steigerung um 30 Prozent zum Vorjahr“, verkündete Anja Holthusen-Henriques glücklich am Donnerstag während der Jahreshauptversammlung der Kinder- und Jugendinitiative im Bürgertreff.

Die Vorsitzende hob das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Helfer hervor, ohne die eine reibungslose Saison nicht möglich gewesen wäre.

Das Bad, das komplett in Eigenleistung betrieben wird, hat im letzten Jahr einen neuen Anstrich bekommen.

 Eine umfangreiche Becken-Reparatur wurde durch Spenden möglich. „Fast sämtliche Kosten konnten durch die Einnahmen, die hauptsächlich aus dem Erlös der Pfützen-Fete, dem Angebot im Kiosk sowie den Mitgliedsbeiträgen stammen, gedeckt werden“, freut sich die Initiative.

Die Mitgliederzahl sei allerdings in den vergangenen Jahren langsam aber stetig zurückgegangen. „Aktuell haben wir 117 Vereinsmitglieder, hier müssen wir weiter die Werbetrommel rühren“, motivierte der Vorstand, dem im Laufe der Versammlung das vollste Vertrauen ausgesprochen wurde.

Neu im Team ist Carola Wieck, die als stellvertretende Vorsitzende zum Einstand neue Ideen mitgebracht hatte. So kann sich der Verein vorstellen, in der kommenden Badesaison mit Aktionen wie einem „Pfützen-Geocache“, einer „Nacht der langen Picknick-Decken“ oder einem Wasserball-Turnier zu locken.


von links: Carola Wiek  Anja Holthusen-Henriques

Foto: Privat

Badeaufsicht Pierre Heumann sagte zu, einen Wassergewöhnungskursus für Schwimmanfänger anzubieten. „Die Pfütze ist ein wichtiger Dorfmittelpunkt und soll es auch bleiben“, waren sich die Anwesenden einig, weiter für den Erhalt zu kämpfen. „Wer kümmert sich ums Wetter?“, wollte Kassenprüfer Werner Rechmeier augenzwinkernd den wichtigsten Posten besetzt wissen.

Am Sonntag, 14. April organisiert die KiJu gemeinsam mit dem Kindergarten sowie der Grundschule den beliebten Flohmarkt auf dem Waddenhauser Schulhof.

Die Badesaison wird mit der traditionellen „Pfützen-Fete“ am letzten Schultag, Freitag den 19. Juli eingeläutet. Die Eintrittspreise bleiben mit 50 Cent für Kinder und 1 Euro für Erwachsene klein.

Das Bad ist während der Sommerferien täglich von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

 

 

 

2012

 

Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. zieht positive Bilanz

 

 

Wir sind zufrieden“.

 

 

Diesen Satz hört man gerne, besonders wenn er von zwei Seiten kommt: den Badegästen der „Pfütze“ sowie den Aktiven der Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. als Betreiber.

 

Während der sechswöchigen Saison während der Sommerferien 2011 kamen 1.030 Besucher in das kleine Freibad hinter der Grundschule. „Hier hat sich bewährt, dass wir auch an Tagen geöffnet haben, die zwar von den Temperaturen her nicht zum Schwimmen, dafür aber zum Spielen geeignet waren“, freut sich Vorsitzende Anja Holthusen-Henriques.

 

„Das Gelände rund um die Pfütze mit dem gegenüberliegenden Bolz-Platz ist ein beliebter Treffpunkt“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Verein kann auch in diesem Sommer  durch die Unterstützung der Mitglieder den ehrenamtlichen Betrieb sicherstellen.

 

„Für Kiosk-Betreuung, Becken-Aufsicht, Reinigung, Arbeitseinsätze oder die Ausrichtung der Pfützen-Fete sind wir immer auf Helfer angewiesen.

 

Diesen Einsatz wissen wir sehr zu schätzen“, dankte der Vorstand allen Freiwilligen sowie auch den großzügigen Spendern, ohne die anfallende Reparatur- und Verschönerungsarbeiten nicht möglich wären.

 

Als nächste Veranstaltung findet am Sonntag, 22. April 2012 gemeinsam mit den Fördervereinen der Grundschule sowie des benachbarten Kindergartens ein großer Flohmarkt auf dem Schulhof statt.

 

Mit der Pfützen-Fete am Freitag, 6. Juli 2012 öffnet die Waddenhauser Batze ihre Pforten.

 

Wer Lust und Zeit hat, den Verein zu unterstützen, kann sich bei Anja Holthusen-Henriques unter Tel. 05232-62434 melden.

 

 

 

 

 

 

 

 

2011

 

Feuer und heiße Tänze trösten über kühle Temperaturen hinweg

Waddenhauser Freibad ist mit Pfützen-Fete in die Saison gestartet

Wenn die Sonne nicht wärmt, muss man bei einem Freibad-Fest den Gästen eben mit anderen Mitteln einheizen. Zum Beispiel mit orientalischem Hüftschwung und Stockbrot-Grillen am offenen Feuer in einer kuscheligen Jurte.

Am Freitag startete die Waddenhauser Batze hinter der Grundschule mit ihrer „Pfützen-Fete“ so in die Saison. Eisige zwölf Grad Wassertemperatur lockten nur drei ganz mutige Kinder in die Fluten, der Rest vergnügte sich lieber rund um den Beckenrand.

Zum Auftakt sorgte die Bauchtanzgruppe der Kindergartenkinder aus dem Verbundfamilienzentrum Waddenhausen/Pottenhausen unter der Leitung von Irina Teichrib für Stimmung und einen Zauber aus 1001 Nacht, indem die Mini-Tänzer gekonnt die Hüften kreisen ließen.

Die Helferinnen vom Spielmobil der Stadt  Lage hatten jede menge zu tun, um die zahlreichen Schminkwünsche zu erfüllen, sowie die Schlange an der Röllchenrutsche abzuarbeiten.

Während dessen hatte die Bad Salzufler Waldjugend ein Feuer in ihrer Jurte entfacht, woran auf selbst geschnitzten Hölzern Stockbrot gebacken werden konnte.

Die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. als Veranstalter und Betreiber der Pfütze zeigte sich rundum zufrieden mit der positiven Resonanz und hofft nun auf sommerliche Badetemperaturen. Dann ist das Schwimmbad in den Schulferien täglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

 

KiJu blickt optimistisch auf die Pfütze-Saison 2011

Zufrieden zeigte sich der Vorstand der Waddenhauser Kinder- und Jugendinitiative e.V. (KiJu) bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Bürgertreff. „Gegen schlechtes Wetter in den Sommerferien sind wir machtlos“, resümierte Vorsitzende Anja Holthusen-Henriques, „aber die letzte Saison ist reibungslos verlaufen, wir konnten auf sehr viele Helfer zählen.“
Die Initiative betreibt die „Pfütze“, ein kleines Freibad direkt hinter der Waddenhauser Grundschule in Eigenregie. Neben Pfützenfest, Kinderfest, Flohmarkt und der Weihnachtsbaum-Einsammelaktion, hat sich der Verein im letzten Jahr an der ersten Auflage des Weihnachtsmarkts an der Sylbacher Kirche mit einem Glühwein-Stand beteiligt.

Auch in diesem Jahr wollen die Aktiven in ihren Bemühungen nicht nachlassen. Am 22. Juli wird die Saison mit der traditionellen Pfützen-Fete eröffnet. Sechs Wochen kommen dann die Badebegeisterten auf ihre Kosten und das zu unschlagbar kleinen Eintritts-Preisen: 50 Cent für Kinder, ein Euro für Erwachsene.

Zusätzlich wird es wieder ermäßigte Saison-Karten geben. „Somit wollen wir jedermann den Freibadbesuch ermöglichen“, erklärte die Vorsitzende das Ziel. Der Kiosk sorgt für Eis, Getränke und Süßigkeiten.

 

 

 

2010

 

4. Pfützen-Flohmarkt in Waddenhausen

 

Am Samstag, 25. September 2010 kann auf dem Gelände der Waddenhauser „Pfütze“ hinter der Grundschule wieder gefeilscht und gehandelt werden. Mitmachen kann Jedermann, außer professionelle Händler mit Neuware. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Los geht es ab 11.00 Uhr, der Aufbau kann ab 9.30 Uhr erfolgen. Ein Standplatz kostet 5 Euro. Für das leibliche Wohl sorgt die Kinder- und Jugendinitiative e.V. mit Bratwurst und Waffeln. Natürlich öffnet auch der Kiosk seine Pforten. Der Flohmarkt findet nur bei trockenem Wetter statt.

 

Die Wanne ist voll

Freibad Pfütze mit Fete eröffnet

Ende der Schulzeit bedeutet in Waddenhausen:

Die Pfütze macht auf. Sehnsüchtig hatten die Schüler die Tage zuvor aus ihren Klassenzimmern auf das Schwimmbecken geschaut, wo sich nach und nach der Wasserpegel erhöhte.

Nicht verwunderlich, dass sich die ersten Badegäste am Eröffnungstag lange vor dem offiziellen Startschuss auf dem Gelände tummelten. „Wir hatten noch nie so viele badenden Besucher an einer Pfützen-Fete“, freute sich Anja Holthusen-Henriques, Vorsitzende der Kinder- und Jugendinitiative e.V., mit Blick auf das Getümmel bei hochsommerlichsten Temperaturen.

Der Verein kümmert sich ehrenamtlich um den Betrieb und Erhalt des kleinsten Freibads in Lippe. „Zahlreiche ehrenamtliche Helfer haben es ermöglicht, dass wir heute feierlich in die Saison starten können.“ Das Schwimmbecken habe einen frischen Anstrich erhalten, das Babybecken farbenfrohe Meerestiere und auch eine neue Dusche sei installiert worden.

Etwas Pech hatte die Bad Salzufler Waldjugend, die vor ihrer aufgebauten Jurte am Abend für gemütliche Lagerfeuerstimmung sorgen wollte: der Wolkenbruch sorgte für ein abruptes Ende der Veranstaltung.

Die Pfütze ist während der Ferien täglich von 14 – 18 Uhr geöffnet. 

 

Pfützen-Fete 2010

Letzter Schultag, die Ferien stehen vor der Tür: das muss gefeiert werden.

Deshalb lädt die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. zur traditionellen Pfützen-Fete ein.

Am Mittwoch, 14. Juli 2010 um 17.00 Uhr öffnet die Waddenhauser Batze hinter der Grundschule ihre Pforten, um die bevorstehende Saison einzuläuten.

Der Eintritt ist an diesem Tag frei, für das leibliche Wohl wird gesorgt. Außerdem wartet eine abenteuerliche Überraschung auf Klein und Groß.

Das Freibad ist während der Sommerferien täglich von 14-18 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise bleiben auch in diesem Jahr klein: 50 Cent für Kinder und 1 Euro für Erwachsene. Ermäßigte Saison- und Familienkarten können vor Ort erworben werden.

 

Für einen sicheren Freibad-Besuch

Pfützen-Team lässt sich regelmäßig in Erster Hilfe schulen

Nasenbluten, Wespenstiche, kleiner oder größere Blutungen – in einem Freibad, wo sich viele Kinder tummeln, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Badeaufsicht nicht nur Trostpflaster, sondern auch mal Erste Hilfe anwenden muss.

 Die Aktiven der Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. haben sich darum verpflichtet, sich dafür regelmäßig aus- und weiterbilden zu lassen. Thomas Bracht, Ausbilder vom Deutschen Roten Kreuz, leitet jährlich entsprechende Schulungen für das „Pfützen“-Team. „Wirkungsvolle Erste Hilfe setzt eine gute Ausbildung voraus, denn die plötzliche Notwendigkeit zur Hilfeleistung lässt kaum Zeit, nachzulesen, welche Art von Erster Hilfe geleistet werden muss“, bringt Bracht die Notwendigkeit der Kursteilnahme auf den Punkt.

Die stabile Seitenlage müsse genauso selbstverständlich ausgeführt werden können, wie das Anlegen eines Druckverbands. Ebenso stand die fachgerechte Nutzung eines Defibrillators auf dem Programm. Da im Waddenhauser Freibad hauptsächlich kleine Kinder zu den Besuchern gehören, erläuterte Bracht auch anschaulich alle die Sofortmaßnahmen, die von denen für Erwachsenen abweichen.

„Nur wer bestimmte Abläufe und Regeln beachtet, kann bis zum Eintreffen des Notdienstes den betroffenen Personen helfen“, gab der Ausbilder allen Teilnehmern mit auf den Weg.

 

Fit für die stabile Seitenlage:
DRK-Ausbilder Thomas Brachts (links) übt mit A. Kronig, S. Terske spielt die Verletzte.   
FOTO: PRIVAT

Viele Stimmen für die „Pfütze“

Kinder- und Jugendinitiative e.V. macht Werbung in eigener Sache

Kaffee, Kuchen und ein Kreuzchen: Die Waddenhauser Kinder- und Jugendinitiative e.V. hat den Wahlsonntag genutzt,  um vor der Grundschule in eigener Sache auf Stimmenfang zu gehen. „Hier kommt heute fast die ganze Dorfbevölkerung vorbei. Ein optimaler Zeitpunkt, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen“, freute sich Tanja Edel als stellvertretende Vorsitzende der Initiative, die sich für den Erhalt des kleinen Freibads „Pfütze“ engagiert.

Dank großzügiger Spenden der Bäckereien Mönch und Cord-Arning verwöhnte der Verein alle Interessierten mit frischem Kuchen und Kaffee. Auch die ermäßigten Saisonkarten konnten bereits erworben werden. „Die Eintrittspreise bleiben auch in diesem Sommer klein. Mit einem Euro für Erwachsene und 50 Cent für Kinder wollen wir den Freibadbesuch jedermann ermöglichen“, warb Edel.

Das Bad wird am letzten Schultag, dem 14. Juli mit der traditionellen Pfützen-Fete eröffnet und hat während der Sommerferien täglich von 14.00 – 18.00 Uhr geöffnet. 

Foto:
Stärkung am Info-Stand: Frischer Kaffee und Kuchen schmecken immer.    FOTO: PRIVAT

 

Pfütze bleibt Dorfmittelpunkt

KiJu wählt erweitertes Führungsteam

Es gibt ihn doch noch, den dörflichen Gemeinschaftssinn. Das wurde bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Kinder- und Jugendinitiative (KiJu) Waddenhausen e.V. im Bürgertreff deutlich.

Denn während die meisten Vereine über Nachwuchssorgen klagen, hatte die KiJu in der letzten Zeit das umgekehrte Problem: jede Menge badefreudiger Kinder, dafür zu wenig helfende Erwachsende.

Doch das scheint Schnee von gestern. „Ich bin positiv überrascht, so viele Interessierte heute hier begrüßen zu können“, freute sich Sandra Overbeck, die schon vorab ihren Rücktritt vom Amt der Vorsitzenden verkündet hatte. Es wurde im Verlauf der Sitzung deutlich, dass alle der knapp 20 Anwesenden den Erhalt der Pfütze als Treff- und Dorfmittelpunkt zu ihrer Herzensangelegenheit erkoren hatten.

Nach der Entlastung des bisherigen Vorstands konnte eine neue Team-Lösung gefunden werden.

Ab sofort werden Anja Holthusen-Henriques als 1. Vorsitzende und Tanja Edel als ihre Stellvertreterin auf eine einsatzbereite erweiterte Vorstandsgruppe zurückgreifen können.

Als neue Schriftführerin wurde Annette Holzhauer gewählt, Kassiererin war und wird Sandra Castrup.

Für die kommende Saison sollen auch andere Waddenhauser Gruppen und Vereine mit ins Boot geholt werden, so der Tenor.

Für die traditionelle Pfützen-Fete am letzten Schultag dürfen sich die Gäste schon jetzt auf eine ganz besondere Überraschung freuen. Das nächste Treffen findet am 4. März im Bürgertreff statt, Interessierte sind herzlich willkommen.

 

 

2009

Über 200 Gäste an Spitzentagen

Freibad „Pfütze“ zieht positives Fazit

 Lage-Waddenhausen.

„Wir sind zufrieden“. Diesen Satz hört man gerne, besonders wenn er von zwei Seiten kommt: den Badegästen der „Pfütze“ sowie den Aktiven der Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. als Betreiber. Mit viel Sonne startete die Saison am 1. Juli und genauso ging der letzte Badetag am Ende der Sommerferien zu Ende. „Das heiße Badewetter lockte an Spitzentagen über 200 Besucher, das ist enorm für unser kleines Freibad“, freut sich Vereinsvorsitzende Sandra Overbeck rückblickend. Dazu beigetragen habe unter anderem die erstmalige Verteilung von Freikarten in den umliegenden Kindergärten. „Wir haben in dieser Saison sehr viel ehrenamtliche Unterstützung erhalten“, berichtet der Vorstand in einer Pressemitteilung, „egal ob bei der Kiosk-Betreuung, der Becken-Aufsicht, Reinigung oder vielen anderen Dingen, die in einem Freibadbetrieb anfallen.“ Besonderer Dank gehe auch an den „Club 1530“, eine Gruppe fußball-begeisterter Männer aus Waddenhausen und Holzhausen, die während der Pfützenfete den kompletten Service samt Grillen, Frittieren und Zapfen übernommen haben. Bereits zum dritten Mal konnte in Zusammenarbeit mit dem CVJM Sylbach ein Indiaca-Turnier auf die Beine gestellt werden. Durch eine Spende des AWO- und SPD-Ortsvereins wurde die Anschaffung neuer Sonnenschirme ermöglicht. Als nächste Veranstaltung ist am Sonntag, 27. September auf dem Gelände hinter der Grundschule ein Flohmarkt geplant.

Spaß am Becken: Für die Kleinsten ist „ihr“ Freibad „Pfütze“ das Größte.  FOTO: privat

 

Pfützen-Fete 2009

 Lage-Waddenhausen.

Letzter Schultag, die Ferien stehen vor der Tür: das muss gefeiert werden. Deshalb lädt die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. zur traditionellen Pfützen-Fete ein. Am Mittwoch, 01. Juli 09 um 17.00 Uhr öffnet die Waddenhauser Batze hinter der Grundschule ihre Pforten, um die bevorstehende Saison einzuläuten. Der Eintritt ist an diesem Tag frei. Während der Schulferien ist das Freibad täglich von 14-18 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise bleiben auch in diesem Jahr klein: 50 Cent für Kinder und 1 Euro für Erwachsene. Ermäßigte Saison- und Familienkarten können ab sofort erworben werden.

 

 

Größter Einsatz für kleinstes Bad

Pfütze ist bereit für die Schwimmsaison

Lage-Waddenhausen.

Das Unkraut musste schubkarrenweise abtransportiert werden, doch das Ergebnis kann sich sehen lassen: das Pfützen-Gelände ist für die Saison gerüstet. Vergangenen Samstag hatte die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. zum Arbeitseinsatz gebeten und zahlreiche kleine wie große Helfer waren der Aufforderung gefolgt.

„Das ist wirklich toll, dass so viele Freiwillige heute zusammen gekommen sind“, zeigte sich Vereinsvorsitzende Sandra Overbeck (Foto 4.v.links) glücklich. Denn das sei in letzter Zeit nicht immer selbstverständlich gewesen.

Besonders den Kleinsten liegt der Erhalt des kleinen Freibads hinter der Waddenhauser Grundschule sehr am Herzen, um so bereitwilliger halfen sie daher auch bei den Putz- und Aufräumarbeiten.

Pünktlich zum Ferienstart, am Mittwoch den 1. Juli ist es endlich wieder so weit und die Badesaison wird mit der traditionellen Pfützenfete eröffnet. Hierbei wird die Initiative vom „Club Fünfzehndreißig“ unterstützt. Eine Gruppe fußballbegeisterter Männer, die während der Fete den Dienst hinter Grill und Bierbude übernehmen werden. „Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, jedes Jahr einen gemeinnützigen Verein tatkräftig zu unterstützen“, erläuterte Vereinsvorsitzender Holger Kerkhoff die Motivation, „und als wir gehört haben, dass die Pfütze ums Überleben kämpft, stand die Entscheidung fest.“ ( www.club1530.de )

Die Kiju ist auch während des täglichen Badebetriebs in den Ferien auf ehrenamtliche Helfer angewiesen, wer sich engagieren möchte findet alle Ansprechpartner unter www.kiju-initiative.de.

Foto:
 Dem Unkraut keine Chance: große und kleine Mitglieder der Kinder- und Jugendinitiative hatten sich zum Arbeitseinsatz getroffen.

 

 

Dünnes Eis auf der Waddenhauser Pfütze

Kinder- und Jugendinitiative braucht Unterstützung

 

Lage-Waddenhausen.

Neben etlichen Zeitungsartikel hatte der Vorstand der Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. im Vorfeld 2.500 Flyer verteilt, um zur Jahreshauptversammlung möglichst viele Mitglieder und Interessierte zu erreichen. Denn dem Verein, der sich in erster Linie für den Erhalt der „Pfütze“, dem kleinen Freibad hinter der Grundschule, einsetzt, drohte das Aus.
Zuwenig Helfer hatten sich in der vergangenen Saison gefunden, damit die Arbeit rund um den Badebetrieb inklusive Festen und Aktivitäten auf mehrere Schultern verteilt werden konnte. Die Mehrheit der Vorstandsmitglieder wollte zur bevorstehenden Wahl ihre Ämter zur Verfügung stellen, um dadurch eventuell neue Leute zu gewinnen, die Ideen und frischen Wind in die Initiative bringen.

Doch leider war die Beteiligung an der einberufenen Versammlung mehr als dürftig. In kleiner Runde wurde spekuliert und diskutiert, warum die grundlegende Bereitschaft zu helfen zwar teilweise signalisiert wird, eine Verpflichtung jedoch kaum jemand eingehen will. Dabei sind es vor allem die kleinen Dinge, an denen es hapert. Während der Saison sei es besonders schwer gewesen, für die Unterstützung des Bademeisters eine Zweitaufsicht zu finden oder auch Leute, die an einem oder mehreren Tagen den Kiosk betreuen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Unter den Anwesenden der Versammlung konnten keine neuen Vorstandsmitglieder gewonnen werden. Nur weil den bisherigen Aktiven der Erhalt der Pfütze so sehr am Herzen liegt und um der letzten Konsequenz, einer Schließung entgegenzuwirken, erklärte sich der komplette Vorstand bereit, sich zeitlich begrenzt für das kommende Jahr wieder wählen zu lassen.

Als 1. Vorsitzende wird Sandra Overbeck weiterhin unterstützt von Iris Terske, Kassiererin bleibt Sandra Castrup und Schriftführerin Andrea Kneidl. Eine Rettungsaktion, die nun personeller Unterstützung bedarf, um die Pfütze weiterleben zu lassen. Aufgrund der familiären Atmosphäre und den günstigen Preisen ist das Schwimmbad eine Bereicherung für den Ortsteil Waddenhausen.

 

Die Pfütze nicht austrocknen lassen !

Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen braucht personelle Hilfe

                 (Pressemitteilung)

Seit über 50 Jahren machen die Kinder aus Waddenhausen und Umgebung ihre ersten Schwimmversuche in der „Pfütze“, dem kleinen Lehrschwimmbecken hinter der Grundschule.

Dem kleinsten Freibad in Lage drohte im Jahr 2005 das Aus, als die Stadt die Gelder kürzte und den Betrieb nicht mehr sicherstellen konnte. Ein großer Ruck ging damals durch die Dorfbevölkerung, vor allem die Grundschüler setzte alles in Bewegung, trommelten, kämpften und sammelten Unterschriften für „ihre Pfütze“.

Mit Erfolg. Unter dem Motto „Jeder Lipper spendet ´nen Liter“ wurde am 7. März 2005 die Kinder- und Jugendinitiative gegründet. Wie wichtig es den Waddenhausern und ihren Nachbarn war, dass sich um die Belange ihrer Kinder gekümmert wird, zeigte die zahlreiche Teilnahme an der Gründungsversammlung.

Viel wurde seitdem bewegt: legendäre Feten gefeiert, ein Bolzplatz durch Spendengelder errichtet, Aqua-Fitness- sowie Wassergewöhnungskurse angeboten und natürlich in erster Linie der Erhalt des Bades gesichert. Dank der Treue und Unterstützung der Mitglieder und Förderer muss sich der Verein finanziell keine Sorgen machen.

Wohl aber um die ehrenamtlichen aktiven Helfer, ohne die ein Badebetrieb in den Sommerferien nicht gewährleistet werden kann. In diesem Jahr wird turnusgemäß der Vorstand neu gewählt. Aus privaten Gründen steht die Mehrzahl der derzeitigen Vorstandsmitglieder und Beisitzer nicht zur Wiederwahl zur Verfügung.

Das bedeutet neue Leute für die Posten zu finden die von möglichst vielen helfenden Händen unterstützt werden.

Am Dienstag den 3. März 2009 wird die Jahreshauptversammlung ab 20.00 Uhr in den Räumen der Grundschule Waddenhausen stattfinden.

Der Verein hofft auf rege Teilnahme von jedem dem der Erhalt der Pfütze am Herzen liegt !

 

 

Das haben wir schon alles gemacht :-)

2. Pfützen-Flohmarkt in Waddenhausen

Am Sonntag, 21.9.2008 kann auf dem Gelände der Waddenhauser „Pfütze“ hinter der Grundschule wieder gefeilscht und gehandelt werden. Mitmachen kann  Jedermann, außer professionelle Händler mit Neuware.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Los geht es ab 11.00 Uhr, der Aufbau kann ab 9.30 Uhr erfolgen. Ein Standplatz kostet 5 Euro. Für das leibliche Wohl sorgt die Kinder- und Jugendinitiative mit Bratwurst und Waffeln. Natürlich öffnet auch der Kiosk seine Pforten.

Der Flohmarkt findet nur bei trockenem Wetter statt.

Kinderfest und Abschlussfete

                 (Pressemitteilung)

Lage-Waddenhausen (sc).

Mit viel Hokus Pokus verabschiedete am Wochenende die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. zusammen mit der Stadt Lage die Pfützen-Saison 2008.

Zauberer „Emmello“ hatte tief in seine Trickkiste gegriffen und ließ mit Hilfe der Kinder Cola-Flaschen verschwinden, seine Unterhose erscheinen, Geld sich vermehren und hatte sogar Post vom Zauberkaninchen im Koffer, welches sich im Urlaub den Pelz verbrannt hatte. „Unglaublich, wie macht er das nur ?“, zeigte sich ein Besucher erstaunt über die magischen Künste „Emmello´s“. 

Neben der Rollenrutsche und den Geschicklichkeitsspielen vom Spielmobil war die große Trampolin-Anlage ein regelrechter Kinder-Magnet. Zur Stärkung gab es Bratwurst und Pommes, Eis, Süßigkeiten die heiß begehrten Waffeln.

Nur die ganz Mutigen trauten sich an diesem Nachmittag noch ein letztes Mal ins kühle Nass. „Leider haben wir personell und finanziell nicht die Möglichkeit, länger als 6 Wochen den Freibad-Betrieb zu gewährleisten“, antwortete Vereinsvorsitzende Sandra Overbeck auf zahlreiche Nachfragen.



 

 

 

Der Einsatz zählt

Indiaca-Turnier in der „Pfütze“

                 (Pressemitteilung)

Wenn man den Dreh erst raus hat, das runde Gummiplättchen mit den Federn dran mit einer Hand über´s Netz zu befördern, dann macht es richtig Spaß: Indiaca.

Zum 2. Mal hatte die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. zusammen mit dem CVJM Sylbach ein Hobby-Turnier auf die Beine gestellt.

5 gemischte 3er-Mannschaften, frei nach Geschlecht und Alter, kämpften auf dem Pfützengelände jeder gegen jeden um den Sieg. „Der Wind ist heute unberechenbar“, entschuldigte Turnierleiter Rainer Schmidt allerlei ungeplante Wurflandungen außerhalb des Spielfeldrands.

Doch so hatte auch das „Pfützen-Team“ eine Chance, das spontan eine Mannschaft gestellt hatte, die vorher noch nie zusammen gespielt hatte. Mit immerhin 2 Siegen landeten die Gastgeber auf Platz 4. Das „Team 300“ mit Karin Schmidt, Kai Wehmeier und Samuel Brockmüller wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann verdient das Turnier.

Anschließend wurde noch zur Erfrischung gebadet und bei Würstchen, Eis und Getränken beschlossen, im nächsten Jahr erneut das Indiaca-Netz zu spannen.

 

Indiaca-Turnier für Jedermann in der Pfütze

Am Samstag, den 02. August findet im Freibad “Pfütze“ in Waddenhausen hinter der Grundschule das 2. Hobby-Indiaca-Turnier statt. Von 14.30 bis 18.00 Uhr kann frei nach Geschlecht und Alter in 3er-Teams gespielt werden. Anmeldungen sind von 14.00 bis 14.15 direkt am Spielfeldrand möglich. Weitere Informationen erteilt Turnierleiter Rainer Schmidt unter Tel. 05232-18493

 

Pfützen-Fete läutet Ferien ein

Raus aus der Schule, rein in die Pfütze –

darauf hatten die Fans der Waddenhauser Batze ungeduldig gewartet und ließen sich darum auch nicht lange bitten, sondern stürzten sich ohne Rücksicht auf die noch gewöhnungsbedürftige Wassertemperatur sofort ins kühle Nass. Zur diesjährigen traditionellen Pfützenfete wurde die Kinder- und Jugendinitiative unterstützt vom Lagenser Spielmobil “Peppermint Patty“. Neben den verschiedenen Spielgeräten war die Röllchen-Bahn der Renner. Und da abends das Deutschland-Spiel stattfand, wurden die Kinder am Schminkstand schon mal optisch darauf vorbereitet. DJ Daniel Koring brachte mit neuen und alten Hits die Gäste auf das mit Spannung erwartete Spiel in Stimmung. „Wir haben heute durch die vielen Veranstaltung zum Public-Viewing natürlich starke Konkurrenz, aber  es sind trotzdem unheimlich viele Leute gekommen. Das ist richtig super“, freute sich Vorsitzende Sandra Overbeck. Das kleine Familien-Bad direkt hinter der Grundschule hat in den Ferien täglich von 14-18 Uhr geöffnet.

 

 

Pfützen-Fete 2008

Letzter Schultag, die Ferien stehen vor der Tür: das muss gefeiert werden.

Deshalb lädt die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. zur traditionellen Pfützen-Fete ein. Am Mittwoch, 25.Juni 08 um 16.00 Uhr öffnet die Waddenhauser Batze hinter der Grundschule ihre Pforten, um die bevorstehende Saison in Zusammenarbeit mit dem Spielmobil der Stadt Lage, Spielen am und rund ums Becken, Musik von DJ Schneider MC, Speis und Trank einzuläuten. Fortan ist das Freibad täglich von 14-18 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise bleiben auch in diesem Jahr klein: 50 Cent für Kinder und 1 Euro für Erwachsene. Ermäßigte Saison- und Familienkarten können ab sofort erworben werden.

Kinderfest zum Pfützen-Saisonende


Die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. veranstaltet in Kooperation mit dem Spielmobil der Stadt Lage am Samstag, den 9. August 2008 ein großes Kinderfest zum Saison-Abschluss. Ab 14.00 Uhr dürfen sich besonders die kleinen Gäste auf ein buntes Programm mit Trampolinen, Spiele- und Aktions-Stationen, Schminkstand und mehr freuen. Als besondere Überraschung streiten sich noch Clown und Zauberer, wer die Besucher zum Lachen bringen darf. Natürlich kann auch noch gebadet werden. Für Speis und Trank wird wie immer bestens gesorgt.

 

Was(s)erleben in der Pfütze

Ein großes Kinderfest hatte die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. in Kooperation mit dem CVJM Sylbach auf die Beine gestellt.

Mit dem Minigottesdienst unter dem Motto „Was(s)erleben“ startete der bunte Nachmittag. Neben einer Hüpfburg waren verschiedene Spielstationen aufgebaut, ein Bastel- und Schminkstand rundete das Angebot ab. Dicht umlagert war den ganzen Nachmittag das Glücksrad, denn jeder Dreh versprach einen Gewinn. Die Kinder-Disko animierte selbst die Kleinsten zum Mittanzen. Zur Stärkung gab es Bratwurst + Pommes, Getränken, Eis + Süßigkeiten aus dem Kiosk sowie ein vielfältiges Kuchenbuffet. Hierfür dankt der Verein den ortsansässigen Bäckereien Strauß und Mönch, sowie den ehrenamtlichen Helferinnen.  Am 23.9.07 plant die Kiju das lang ersehnte Fußballturnier zur Einweihung des Bolzplatzes gegenüber der Schule. Parallel findet bei gutem Wetter ein Flohmarkt statt.

 
 

Pfützen-Flohmarkt bei Badewetter

Bei Temperaturen über der 20-Grad-Marke war eigentlich Niemandem nach Winter-Bekleidung zumute, dennoch wechselten dicke Jacken, warme Stiefel, Mützen und Handschuhe beim Flohmarkt auf dem Pfützengelände die Besitzer. Auch wer sich für die kommende dunkle Jahreszeit mit Lesestoff eindecken wollte, hatte die Qual der Wahl. 34 Stände sorgten für ein abwechslungsreiches Angebot. „Wir sind begeistert, dass so viele Leute gekommen sind, weit über die Waddenhauser Grenzen hinaus“, freuten sich die Organisatoren. Die Kinder- und Jugendinitiative sorgte mit Bratwurst, Popcorn, Eis, Süßigkeiten und Getränken für die Verpflegung. Aufgrund der positiven Resonanz wird der Verein den Flohmarkt als festen Bestandteil in die Jahresplanung 2008 aufnehmen.

    

Flohmarkt an der „Pfütze“ in Waddenhausen
 

Die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. veranstaltet am Sonntag, 23.9.07 einen Flohmarkt auf dem Freibad-Gelände hinter der Grundschule.

Los geht es um 10.00 Uhr, Aufbau kann ab 9.00 Uhr erfolgen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Jeder kann mitmachen, außer professionelle Händler. Ein Stand kostet 5 Euro. Parallel wird gegenüber der Bolzplatz eingeweiht. Neben Bratwurst und Getränken gibt es Eis und Süßigkeiten aus dem Kiosk.
Die Veranstaltung findet nur bei trockenem Wetter statt.

Was(s)erleben in der Pfütze

Ein großes Kinderfest hatte die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. in Kooperation mit dem CVJM Sylbach auf die Beine gestellt.

Mit dem Minigottesdienst unter dem Motto „Was(s)erleben“ startete der bunte Nachmittag. Neben einer Hüpfburg waren verschiedene Spielstationen aufgebaut, ein Bastel- und Schminkstand rundete das Angebot ab. Dicht umlagert war den ganzen Nachmittag das Glücksrad, denn jeder Dreh versprach einen Gewinn. Die Kinder-Disko animierte selbst die Kleinsten zum Mittanzen. Zur Stärkung gab es Bratwurst + Pommes, Getränken, Eis + Süßigkeiten aus dem Kiosk sowie ein vielfältiges Kuchenbuffet. Hierfür dankt der Verein den ortsansässigen Bäckereien Strauß und Mönch, sowie den ehrenamtlichen Helferinnen.  Am 23.9.07 plant die Kiju das lang ersehnte Fußballturnier zur Einweihung des Bolzplatzes gegenüber der Schule. Parallel findet bei gutem Wetter ein Flohmarkt statt.


 

Mini-Schwimmkurs in der Waddenhauser Pfütze

Aus einer spontanen Idee wurde Ernst:

In der Waddenhauser Pfütze können Kinder ab 4 Jahren das Schwimmen erlernen. Badeaufsicht Pierre Heumann, ausgebildeter DLRG-Rettungsschwimmer, erklärte sich sofort bereit, täglich vor Betriebsbeginn einer kleinen Gruppe von maximal 5 Kindern das Schwimmen beizubringen.

Mit Schwimmbrett und Poolnudel werden die kleinen Wasserratten spielerisch und mit viel Spaß an das nasse Element herangeführt. Besonders beliebt ist das Tauchen nach Ringen. Die kleinen Kursteilnehmer sind mit so viel Freude und Eifer bei der Sache, dass auch die derzeit kühle Wassertemperatur oder ein kleiner Regenschauer niemandem vom Schwimmen abhält.

Die Mütter können es sich währenddessen bei einer Tasse Kaffee gemütlich machen. Aufgrund der positiven Resonanz sind für die nächste Saison weitere Schwimmkurse geplant, deren Termine rechtzeitig bekannt gegeben werden.   

 

Waddenhauser "Pfütze" wieder geöffnet :-)

Besser konnte der Start in die Ferien nicht beginnen. Die ersten Besucher schafften es kaum abzuwarten, dass die Waddenhauser Pfütze endlich ihre Pforten öffnet und so war das kleine Freibad pünktlich zum Beginn der Pfützen-Fete rappelvoll.

Natürlich sprangen die ersten Mutigen bei immerhin 24 Grad Wassertemperatur sofort ins Becken. Der kleine Kiosk war den ganzen Abend dicht umlagert, Eis, Süßigkeiten, Pommes, Bratwurst und Getränke fanden reißenden Absatz.

Die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. freute sich über das zahlreiche Erscheinen der großen und kleinen Gäste und dankt besonders den ehrenamtlichen Helfern, die so ein Fest ermöglichen . In diesem Jahr wurden auch T-Shirts in verschiedenen Größen mit dem Logo der Pfütze , dem badenden Löwen, bedruckt und können ab sofort am Kiosk erworben werden.

Die Freibadinitiative plant als nächstes im Laufe der Ferien ein Indiaca-Turnier und eine 1-Euro-Party.Das Team rund um unsere "Pfütze-Waddenhausen" hat Verstärkung bekommen :-)

 

 

 

Neu im Team

Das Team rund um unsere "Pfütze-Waddenhausen" hat Verstärkung bekommen :-)

Wir freuen uns darauf, dass in der kommenden Badesaison Christian Beckers und Pierre Heumann als unsere "Bademeister" die Erstaufsicht übernehmen werden.

Christian und Pierre werden somit als kompetente Ansprechpartner am Beckenrand  über die Sicherheit der kleinen und großen Badegäste wachen.

 

Bolzplatz für Waddenhausen

Endlich haben die Waddenhauser Kinder einen eigenen Bolzplatz.  Initiator ist die Kinder -und Jugendinitiative e.V., die tief in die Spendenkasse griff, um diese 2 Fußball-Tore zu ermöglichen.

 Freiwillige Helfer betonierten die Tore am vergangenen Samstag auf dem Gelände gegenüber der Grundschule ein. Eine offizielle Einweihung mit einem kleinen Turnier wird es im Frühjahr 2007 geben. Natürlich kann der Platz  ab sofort genutzt werden.

Die KIJU wünscht allen großen und kleinen Kickern viel Spaß !!!

 

 

Aqua-Fitness in der Waddenhauser Pfütze

Aerobic im Wasser, das ist ab sofort bei schönem Wetter in der Waddenhauser Pfütze möglich. Unter fachlicher Anleitung von Nicole Bugert, die sich spontan für die Leitung der Wassergymnastik angeboten hat, findet in den Schulferien immer donnerstags, von 18-19.00 Uhr eine Übungseinheit statt. Durch Aquafitness wird die Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer gesteigert und die Entspannung gefördert. Aber in erster Linie macht es viel Spaß. Jeder, der Lust hat mitzumachen, ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei !!! 

 

 

Freibad Waddenhausen startete mit Pfützen-Fete in die Saison 2006

Pfützenfete 2006

Endlich ist es soweit, in Waddenhausen kann wieder gebadet werden. Pünktlich zum Ferienbeginn organisierte die Kinder-und Jugendinitiative e.V. die traditionelle Pfützen-Fete. Spiel und Spaß für die ganze Familie standen auch in diesem Jahr an erster Stelle. Nachmittags kamen zunächst die kleinen Gäste voll auf ihre Kosten. „SUMSELINO“ und sein Team sorgten mit Trommeln, Gitarre und Gesang für Stimmung. Beim anschließenden Kinderschminken waren deutsche sowie brasilianische „Gesichts-Flaggen“ der Renner. Eine riesige Hüpfburg rundete das Angebot ab. Die Wassertemperatur im Becken lag noch unter der Schmerzgrenze, doch die ganz Mutigen ließen es sich nicht nehmen, die ersten Bahnen zu schwimmen. Abends waren Bier- und Würstchen-Bude dicht umlagert und auch die Helfer im Kiosk hatten jede Menge zu tun. Der Freibad-Förderverein zeigte sich begeistert über den tollen Zusammenhalt der Waddenhauser Bürger, der durch das zahlreiche Erscheinen dokumentiert wurde.          Zur Bildergalerie >>>

 

Jahreshauptversammlung
der Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen

Der Förderverein Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. hat im 2. Jahr seines Bestehens viel dazugelernt und kann trotz einiger Schwierigkeiten auf eine positive Saison 2006 zurückblicken. Mit über 5000 Besuchern wurde ein deutlicher Anstieg zum Vorjahr erreicht. Zahlreiche Feste und Aktivitäten, Spenden einzelner Mitglieder und der Verkauf im Kiosk trugen unter anderem dazu bei, schwarze Zahlen zu schreiben und somit den Erhalt des Freibades zu gewährleisten. Der gesamte Vorstand wurde bei der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.

Bei der Neuwahl des Vorstandes gab es mehrere Änderungen in der Zusammensetzung . Werner Mack stellte sein Amt als 1. Vorsitzender nach 2-jähriger sehr engagierter Arbeit zur Verfügung, ebenso Tanja Edel als Stellvertreterin. Sandra Overbeck wurde zur 1. Vorsitzendes gewählt, ihr zur Seite steht Iris Terske als 2. Vorsitzende. Schriftführerin bleibt Andrea Kneidl, den Posten der Kassiererin übernimmt Sandra Castrup.

Oberste Priorität in der kommenden Saison hat die Sicherstellung des Badebetriebes. Da täglich 2 Aufsichten am Becken gestellt werden müssen, sucht der Verein noch dringend 1-2 Personen für die Sommerferien gegen Entgeld. Der dafür erforderliche 1.Hilfe-Kurs wird vom Verein organisiert und finanziert. Weitere Informationen erteilt Iris Terske unter Tel.:05232-17868.  Die Kiju kann ohne ehrenamtliche Hilfe nicht bestehen, daher wird auch in der kommenden Saison jede helfende Hand benötigt. Geplant ist zur Saisoneröffnung die legendäre Pfützen-Fete am letzten Schultag, ein Kinderfest, 1-Euro-Party und ein Turnier zur Einweihung des Bolzplatzes

  Im Bild v.l. Andrea Kneidl (Schriftführerin), Sandra Overbeck (1. Vorsitzende),
Iris Terske (2.Vorsitzende), Sandra Castrup (Kassiererin)

Aqua-Fitness in der Waddenhauser Pfütze

Aerobic im Wasser, das ist ab sofort bei schönem Wetter in der Waddenhauser Pfütze möglich. Unter fachlicher Anleitung von Nicole Bugert, die sich spontan für die Leitung der Wassergymnastik angeboten hat, findet in den Schulferien immer donnerstags, von 18-19.00 Uhr eine Übungseinheit statt. Durch Aquafitness wird die Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer gesteigert und die Entspannung gefördert. Aber in erster Linie macht es viel Spaß. Jeder, der Lust hat mitzumachen, ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei !!! 

 

 

Freibad Waddenhausen startete mit Pfützen-Fete in die Saison 2006

Pfützenfete 2006

Endlich ist es soweit, in Waddenhausen kann wieder gebadet werden. Pünktlich zum Ferienbeginn organisierte die Kinder-und Jugendinitiative e.V. die traditionelle Pfützen-Fete. Spiel und Spaß für die ganze Familie standen auch in diesem Jahr an erster Stelle. Nachmittags kamen zunächst die kleinen Gäste voll auf ihre Kosten. „SUMSELINO“ und sein Team sorgten mit Trommeln, Gitarre und Gesang für Stimmung. Beim anschließenden Kinderschminken waren deutsche sowie brasilianische „Gesichts-Flaggen“ der Renner. Eine riesige Hüpfburg rundete das Angebot ab. Die Wassertemperatur im Becken lag noch unter der Schmerzgrenze, doch die ganz Mutigen ließen es sich nicht nehmen, die ersten Bahnen zu schwimmen. Abends waren Bier- und Würstchen-Bude dicht umlagert und auch die Helfer im Kiosk hatten jede Menge zu tun. Der Freibad-Förderverein zeigte sich begeistert über den tollen Zusammenhalt der Waddenhauser Bürger, der durch das zahlreiche Erscheinen dokumentiert wurde.          Zur Bildergalerie >>>

 

Unterstützung durch fleißige Helfer

Osterfeuer 2006

Es war wieder einmal soweit, beim diesjährige Osterfeuer am Greinberg kamen alt und jung zum großen Osterfeuer zusammen  >>>

Kinder- und Jugendinitiative zieht positive Bilanz 2005

Ereignisreiches erstes Jahr

Die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V. blickte bei seiner ersten Mitgliederversammlung auf ein ebenso turbulentes wie arbeitsreiches Jahr 2005 zurück ,
mehr dazu hier >>>

 

Vorbereitungen zur "Pfützenfete" laufen auf Hochtouren

Vertragsunterzeichnung mit der Stadt Lage

Am Mittwoch den 06. Juli ist es soweit. Um 17:00 Uhr wird der Vertrag zwischen der Stadt Lage und der Kinder- und Jugendinitiative unterzeichnet. Anschließend darf auf der "Pfützenfete" der Saisonstart gefeiert werden.

 

Fachfirma unterstützt die Initiative bei den Ausbesserungsarbeiten

Fugenarbeiten wurden ausgeführt

Zur Verminderung des Wasserverlustes wird eine Silikonfuge erneuert, mehr hier >>>

Mitglieder brauchen jede Unterstützung !

Vorbereitungen zur Eröffnung des Freibades laufen an

Undichte Beckenfugen, jede Menge Gras und viele andere Dinge sind von den Aktiven zur Vorbereitung auf die "Pfützensaison" zu erledigen. Hier ist natürlich jede Hilfe stets willkommen, mehr hier >>>

Grundschule Waddenhausen sehr engagiert

Das 100. Vereinsmitglied wird begrüßt

Die Kinder- und Jugendinitiative erhält breite Unterstützung, mehr gibt es hier >>>

Für den Erhalt der "Pfütze"

Flohmarkt und Frühschoppen an der Waddenhauser Pfütze

Jede Menge war am "Wahlsonntag" auf dem Gelände der Pfütze los, mehr gibt es hier >>>

Zur Erhaltung der "Waddenhauser Pfütze"

Gründungsversammlung der "Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V."

Jeder Lipper spendet einen Liter! Dies ist das Motto des neuen Vereins, mehr gibt es hier >>>

Kinder kämpfen für ihre "Pfütze"

Spontane Unterschriftensammlung in der Grundschule

Diese Aktion hat alle bewegt, mehr darüber gibt es hier  >>>

 

Stand 24.06.2009